VIOLA D'AMORE

Grosse Meister und ein vergessenes Instrument

Die Viola d'amore erhält in diesem Kammermusikprogramm einen Ehrenplatz. Sie erklingt in Werken von Attilio Ariosti und Louis-Toussaint Milandre. Eingebettet sind Letztere zwischen Werken der grossen Meister Antonio Vivaldi und J.S. Bach.
Eine erste Aufführung des Programms findet am 10.03.2019 um 17:00 Uhr in der Ref. Kirche Wiesendangen statt.

 

Von A wie Ariosti bis V wie Vivaldi

Ein abendfüllendes Konzertprogramm mit barocken Kammermusikwerken für Viola d’amore. Rund um die Musik erfährt man viel Wissenswertes und Humorvolles über die Geschichte und die Eigenheiten eines Instruments, das (wohl nicht ganz zu Unrecht) zeitweise als fast ausgestorben galt und damals wie heute viel «amore» von seinem Spieler erfordert.

 

Die «Liebesgeige» für Ihre Hochzeit?

Sind Sie auf der Suche nach besonderer Musik für den grossen Moment zu zweit? Die Viola d’amore wird auch „die Liebesgeige» genannt. Der Name kommt nicht von ungefähr: jahrhundertelang galt ihr Klang als besonders liebreizend. Daher wurde oft die Schnecke mit einem Abbild des Liebesgottes Amor verziert. Gerne umrahme ich Ihre Trauung mit festlicher Musik für Viola d’amore.

 

Viola d’amore und Loopstation

Wie klingt es, wenn ein historisches Instrument auf moderne Technik trifft? Dieser Frage gehe ich mit meinem aktuellen Projekt «Viola d’amore und Loopstation» nach. Inspiriert von der grandiosen Volksmusik Skandinaviens entwickle ich derzeit ein Programm, in welchem die Viola d’amore in einer neuen klanglichen Dimension zu erleben sein soll.

Andrea Brunner

076 379 42 48

info@andrea-violine.ch